Kategorien
MSFTEM LAB

Teil 2: Erstellen eines Azure AD Mandanten

In Teil 1 dieser Artikelserie haben wir ein Microsoft Azure Abonnement erstellt. Im Teil 2 kümmern wir uns um den Azure Active Directory Mandanten. Los geht’s.

Wir waren im ersten Teil im Microsoft Azure Portal angemeldet. Falls du nicht mehr angemeldet bist, kannst du dich unter https://portal.azure.com wieder anmelden. Und zwar mit dem Konto das wir im ersten Teil erstellt habe. Ach ja, nicht vergessen. Edge in einer Privat Session starten.

Also. Wir befinden uns immer noch Azure Portal, und dort im Dashboard. Wir klicken im Abschnitt “ Azure Active Directory verwalten“ auf den Button „Anzeigen“.

Azure Dashboard

Anschließend öffnet sich die Übersicht des Azure Active Directory (AAD). Dort klicken wir in der Menüleiste über den Mandanteninformationen, auf den Button „Mandaten erstellen“.

Mandanten erstellen

Auf der „Mandanten erstellen“ Seite ist Azure Active Directory vorausgewählt. Das lassen wir auch so. Wir bestätigen die Auswahl mit einem Klick auf den Button „Weiter: Konfiguration“

Mandanten erstellen: Grundlagen

Wir geben den Namen der Organisation, und den Namen der Anfangsdomäne. Danach wählen wir noch das Land/Region aus, und klicken anschließend auf den Button „Weiter: Bewerten + erstellen >“.

Mandanten erstellen: Konfiguration

Nach dem wir geprüft haben, ob unsere Eingaben korrekt sind, klicken wir unten links auf den Button „Erstellen“.

Mandant erstellen

Nach dem unser Mandant erfolgreich erstellt wurde, klicken wir in der obersten Symbolleiste auf das Glockensymbol, und dort auf den Link zu unserem Mandanten.

Zu Mandant navigieren

Nun müssen wir uns erneut anmelden.

Nach der Anmelden sehen wir im Azure Portal, dass unser Azure Active Directory mit unserem Mandanten verknüpft wurde. Wir haben nun eine Azure AD Free Lizenz, eine Mandaten-ID und eine Primäre Domäne zugewiesen bekommen.

Azure Active Directory Übersicht

In diesem Teil haben wir uns Mandaten für unser Azure Active Directory angelegt. Im nächsten Teil werden wir uns einen Globalen Administrator im Azure Active Directory anlegen.